Synchronsprecher

Der Sprecher der Erstausstrahlung

Dieter Hallervorden

Bei der ersten Ausstrahlung der Wombles war der alleinige Sprecher aller Womble-Figuren der deutsche Komödiant Dieter Hallervorden, was der englischen Originalvertonung sehr nahe kam. Dort sprach Schauspieler und Comedian Bernard Cribbins alle Rollen selbst.

Erst bei späteren Versionen wurden alle Folgen neu vertont und die einzelnen Figuren von verschiedenen Künstlern gesprochen.

Andere Sprecher

Die anderen deutschen Sprecher der Puppentrickserie von 1973 (und der daraus entstandenen Hörspiel-Schallplatte) sind heutzutage teilweise  auch keine Unbekannten mehr. Schauen wir uns einmal an, wen die Sprecher noch so vertonten:

Joachim Röcker (Tobermory) war Mitglied der Kabarettistengruppe „Die Stachelschweine“ und spielte als Schauspieler in Kinofilmen wie „Wir Kellerkinder“ mit. Er sprach Allen Garfield, Tom Bosley und einige Rollen in Startrek-TNG.

Inge Wolfberg (Madame Cholet) war ebenfalls Mitglied der „Stachelschweine“ und spielte in den 50er Jahren in zahlreichen Filmen mit. Als Synchronsprecherin war sie unter anderem als deutsche Stimme von Shelley Winters und Kathleen Freeman zu hören.

Wilfried Herbst

Wilfried Herbst (Orinoco) kann auch auf eine Karriere als Kabarettist zurückblicken. Er gründete 1960 mit Dieter Hallervorden das Kabarett „Die Wühlmäuse“ und wurde auch Mitglied von „Die Stachelschweine“. Er ist als Sketchpartner von Hallervorden in zahlreichen „Spottlights“ Episoden aufgetreten und leiht seine Stimme unter anderem Rowan Atkinson sowie dem Ferengi Rom in „Startrek: DeepSpaceNine“.

Ulrich Griesseker (Wellington) lieh seine markante Stimme verschiedenen Schauspielern, darunter auch Bill Paxton, Christopher Lambert, Michael Biehn. Leider ist seine Stimme inzwischen verstummt.

Joachim Tennstedt (Bungo) ist bei den Synchronsprechern schon fast ein Star, da seine Stimme mit zahlreichen Heldenfiguren in Verbindung gebracht werden kann. Er ist die Standardstimme von Bruce Boxleitner (Babylon5), John Malkovich, C3PO (Starwars), Billy Crystal, Jameson Parker (Simon&Simon) und vielen mehr.

Joachim Kemmer (Tomsk) war Standardsprecher von Humphrey Bogart und John Cassavates. Ebenso lieh er in einigen Produktionen Marty Feldman, Stacy Keach und Jerry Orbach seine Stimme. Im Jahr 2000 verstarb der charismatische Schauspieler an Lungenkrebs.

Klaus Miedel (MacWomble) war ebenfalls ein aktiver Schauspieler, der als Synchronsprecher Yul Brynner, Dean Martin und Eli Wallach seine Stimme lieh. Kindern dürfte seine Stimme noch aus den Hörspielen zu Jan Tenner und Bibi Blocksberg im Ohr sein.

Martin Hirthe (Erzähler) – Neben seinen Bühnenauftritten spielte Hirthe in über 40 Kino- und Fernsehfilmen mit und synchronisierte Schauspieler wie Walter Matthau, Ernest Borgnine, Henry Fonda, Karl Malden und Bud Spencer.

Quellen: Wikipedia und die deutsche Synchrondatei.