Wie alles begann

Mein Name ist Robert Madsen. Ich bin Jahrgang 1960 und kenne die Wombles schon seit meiner Kindheit. Diese Seiten sind daher soetwas wie Vergangenheitsbewältigung. Doch welche Perspektiven haben sich durch diese Seite für mich ergeben!!!

Diese Seiten sind für mich reines Hobby. Bisher verdiente ich mein Geld mit dem Verkauf von Software und Mobiltelefonen in einem Hamburger Warenhaus. Doch gegen einen Wechsel in einen kreativen Beruf hatte ich nichts einzuwenden….

Wie alles begann…

Es war im Mai 1974 als ich interessiert den Interpreten des damaligen „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ lauschte. Ich favorisierte die Gruppe ABBA, die damals auch gewann. Die nationalen Juries zogen sich zur Beratung zurück und während dieser Pause zeigte das britische Fernsehen Stadtbilder von Brighton, die von seltsam anmutenden pelzigen Wesen präsentiert wurden. Doch die Musik liess mich nicht mehr los. Ich merkte mir den Namen der Gruppe um mir eventuell eine Platte kaufen zu können. Ein halbes Jahr später tauchte die Gruppe bei Ilja Richter in der DISCO74 auf. Und es gelang mir das Album „Wombling Songs“ zu kaufen.

Da ich damals Englisch lernte stellte die Textbeilage eine gute Gelegenheit dar Vokabeln zu üben. Ein paar Jahre später gelang es mir das Album „Superwomble“ zu ergattern. Ich hatte in den Beilagen der Platten gelesen, dass Mike Batt die Musik geschrieben hat und so wurde ich Mike Batt Fan und kaufte mir in den Folgejahren alle seine Alben.

Webspace for rent…

1998 bekam ich von meinem Internetprovider die Gelegenheit 10 Megabyte mit eigenen Daten zu füllen. Da gerade das 25te Jubiläum der Wombles anstand (und ich vorher erfahren hatte, dass Readers Digest anlässlich dazu eine CD herausgebracht hatte) hatte ich die Idee meinen Webspace zu Ehren der Wombles zu opfern. Mir gefällt der Umweltanspruch der Wombles und ihre Fellkostüme. Die Figuren sind meiner Meinung nach einfach „charmant“. Deshalb konnte ich nicht widerstehen diese Seiten zu gestalten. Auch um die Wombles den Zuschauern von damals in Erinnerung zu bringen.

Die Wombleseite im Fernsehen

Im Sommer 1998 ging ich online und meldete mich bei verschiedenen Suchmaschinen an. Der Besucherzähler tröpfelte so dahin bis ich die Idee hatte mich bei der Internetsendung GIGA-TV zu melden. Im Januar 1999 präsentierte man in der Sendung für zwei Minuten meine Seiten und plötzlich kam der Besucherstrom in Fahrt.

Unerwarteter Kontakt

Und zu meiner Überraschung gab es im Web auch eine englische Internetseite von Mike Batt. Ich versuchte ihn zu kontaktieren doch bekam zunächst keine Antwort. Bis mir eines Tages ein Brief ins Haus flatterte. Er hatte ein paar Probleme mit dem EMail-Versand an mich und wollte mich unbedingt kontaktieren. Ich hatte vorgeschlagen für Ihn eine deutsche Mike Batt Seite ins Leben zu rufen und zu betreuen. Diesen Vorschlag nahm er gerne an und inzwischen bin ich nicht nur stolzer Betreuer der offiziellen Site http://www.MikeBatt.de sondern auch von der offiziellen deutschen Seite seines neuesten Projektes THE PLANETS.

Irgendwann gesellte sich noch eine Künstlerin namens Katie Melua dazu. Ich hatte die Ehre Katies erste internationale und deutsche Websites zu gestalten. Bis zum Dezember 2006 betreute ich ihre Foren, Gästebücher und Websites bis Mikes Firma Dramatico die Gestaltung der Seiten selbst übernahm.

Das Postkartenmotiv

Noch mehr unerwartete Post

Besonders gerührt war ich auch als mir die Erfinderin der Wombles, Elisabeth Beresford, persönlich gratulierte und mir wünschte, dass noch viele Besucher auf der Website vorbeischauen würden. Ihre nette Postkarte hat einen Ehrenplatz in meinem „Schrein“ erhalten.

Inzwischen hat die kanadische Firma CINAR vier Staffeln neuer Womble-Folgen gedreht und es tut mir leid, dass diese Kultfiguren aus England vom deutschen Fernsehen so vernachlässigt werden. Nur eine Staffel wurde im Kinderkanal ausgestrahlt.

Die Postkarte

Doch ich hoffe, dass sich das dank meiner Seite vielleicht irgendwann einmal ändert.

Viel Spass noch beim Durchstöbern dieser Seiten

Robert Madsen

P.S.: „Remember you’re a Womble“